Tatort 1522 - Das Escapespiel zur Lutherbibel

Ab 24. Juni 2022 in Wittenberg!

Zahllose Bücher drängen sich in den Regalen der Bibliothek, nur an einer Stelle klafft eine unübersehbare Lücke. Was fehlt hier? Ist der Band gestohlen worden? Oder ist er vielleicht noch gar nicht erschienen? Wie heißt das Werk – und wer hat es geschrieben? Wer könnte es geraubt haben – oder seinen Druck verhindern wollen? Viele Fragen, die von findigen Detektiv*innen gelöst werden müssen – und die am Schluss zu einer ebenso überraschenden wie einleuchtenden Antwort führen.

Zum 500-jährigen Jubiläum von Luthers Bibelübersetzung und des Drucks des September-Testaments zeigen wir eine Ausstellung, deren Besucher*innen sich selbst einen Weg durch die Geschichte bahnen müssen. In Form der beliebten Escape-Rooms, die ihre Betrachter*innen erst nach Lösung von kniffligen Aufgaben ins Freie entlassen, lockt „Tatort 1522“ auf die Spuren der legendären Bibelübersetzung von Martin Luther. An verschiedenen Stationen, die eine Küche ebenso wie einen Fürstenhof und eine Grafikwerkstatt sowie eine Druckerei oder eine Übersetzer-Klausur präsentieren, warten spannende Rätsel auf Entschlüsselung. Am Ende des Parcours werden die Indizien und Beweise, die verdächtigen Personen und die Zeug*innen auf einer Ermittlungswand zusammengetragen – und gestatten den Zeitreisenden hoffentlich die Rückreise durch fünf Jahrhunderte und die Seiten eines Buches …

„Tatort 1522 – Das Escapespiel zur Lutherbibel“, das sich vor allem auch an Schulklassen und Familien richtet, wird vom 24. Juni 2022 bis zum 9. Juli 2023 im Augusteum Wittenberg gezeigt. Partner der Stiftung Luthergedenkstätten sind der Verein WortWerkWittenberg sowie das Luther-Melanchthon-Gymnasium Wittenberg.